Informationen zu Ihrem Tag im TeamPark

 

Wo befindet sich der TeamPark?

Der TeamPark gehört zum Schullandheim Hobbach. Er befindet sich auf dem Schullandheimgelände eingebettet in den Park hinter der Villa Elsava. Durch den alten Baumbestand ist es auch im Sommer überwiegend schattig und angenehm temperiert.

Sanitäre Anlagen stehen im Schullandheim zur Verfügung.

Wer kann den TeamPark besuchen?

  • Schulklassen, Gruppen der Jugendarbeit und der Erwachsenenbildung.
  • Einzelpersonen können wir leider nicht aufnehmen.
  • Wichtig: Teilnehmer unter 14 Jahren benötigen für die hohen Elemente eine Einverständniserklärung der Eltern (steht als Download auf der Homepage zur Verfügung)

Ist der TeamPark immer geöffnet?

Unser  Seilgarten kann ganzjährig nach Voranmeldung genutzt werden. Lediglich bei Gewitter und Sturm bleibt der Park geschlossen.

Eine Terminabsprache mindestens vier Wochen vor Ihrem Wunschtermin ist notwendig.

Welche Kleidung benötigen die Teilnehmer?

  • Die Kleidung wird beansprucht und kann eventuell schmutzig werden.
  • Deshalb empfehlen wir strapazierfähige, bequeme Kleidung, die den Wetterverhältnissen angepasst ist und festes Schuhwerk oder Sportschuhe, keine Sandalen oder Flipflops.
  • Bei Regen: Regenjacke und feste Schuhe.
  • Im Sommer: Leichte, beanspruchbare Kleidung und Sportschuhe. Bitte keine Tops, nicht bauchnabelfrei und keine kurzen Shorts, die Gurte drücken sonst.
  • Im schattigen Wald dauert es auch im Sommer lange, bis sich die Luft erwärmt. Die TN sollten daher Jacken oder Pullover dabei haben.
  • Im Herbst und Winter: Warme Kleidung und Handschuhe, eventuell dünne Mütze, die unter den Helm passt und festes Schuhwerk.
  • Uhren, Ringe und größerer Schmuck stören beim Training und müssen abgelegt werden.
  • Handys und MP3-Player bleiben zuhause.

Zum Programm:

  • Das Programm findet auch bei Regen statt, lediglich bei Gewitter und Sturm bleibt der TeamPark geschlossen.
  • Wir arbeiten nach dem Prinzip der Freiwilligkeit, d.h. die Teilnehmer entscheiden selbst wie weit sie gehen wollen. Die Trainer versuchen allerdings, die Teilnehmer zum Ausprobieren der Elemente zu bewegen.
  • Die Teilnehmer sichern sich bei ausreichender Kompetenz gegenseitig. So haben auch Teilnehmer, die beim Klettern an ihre Grenzen kommen, die Möglichkeit sich einzubringen.
  • Teilnehmer, die aus gesundheitlichen oder anderen Gründen nicht am Programm teilnehmen können oder wollen, können mit der Dokumentation des TeamPark-Besuches per mitgebrachter Digitalkamera beauftragt werden. So können auch sie sich aktiv am Geschehen beteiligen.

Brauchen wir Essen und Getränke?

  • Externe Gruppen sollten ausreichend Getränke dabei haben (0,75 – 1 Liter pro Teilnehmer), am besten Wasser oder Saftschorle.
  • Abenteuerspiele und Klettern verbrauchen viel Energie, deshalb an genügend Proviant denken.
  • Die Trainer planen Pausenzeiten für die Gruppe ein.

Was hat es mit dem Gesundheitscheck auf sich?

  • Wir fragen bestimmte Krankheiten ab, um uns besser auf die Gruppe einstellen zu können. Dies dient der Sicherheit der Teilnehmer. Alle Angaben werden vertraulich behandelt.
  • Ausgeschlossen von einer Teilnahme am Hochseilgartentraining sind Personen, die unter Alkohol- und Drogeneinfluss stehen, Epileptiker, frisch Operierte und Schwangere ab dem vierten Monat.

Wie kann ich meine Gruppe auf den Tag vorbereiten?

Wir empfehlen Ihnen, den Besuch im TeamPark vorher mit Ihrer Gruppe durchzusprechen. Dabei sollte es neben den organisatorischen Fragen auch um eine inhaltliche Einstimmung gehen.

Sie können dabei:

  • Das Programm besprechen.
  • Die Erwartungen der Teilnehmer abfragen.
  • Ihre eigenen Ziele, die Sie mit dem TeamPark-Besuch verbinden, den Teilnehmern erklären.
  • Allen Gelegenheit geben, ihre Unsicherheiten und Ängste anzusprechen.
  • Bei Bedarf das Anschreiben vom TeamPark an die Teilnehmer (als Datei im Downloadbereich) verteilen.